Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Los Angeles - Sylvester Stallone hat mit "The Expendables" erneut den Spitzenplatz der amerikanischen Filmcharts in Beschlag genommen. Nach einem Debüt mit über 35 Millionen Dollar verdiente der Streifen um einen Trupp schiesswütiger Söldner weitere 16,5 Millionen.
"The Expendables" mit Mickey Rourke, Dolph Lundgren, Jason Statham und Stallone, der auch Regie führte, läuft an diesem Donnerstag in den Deutschschweizer Kinos an.
Die Vampirparodie "Vampires Suck - Beilight: Biss zum Abendbrot" nahm am Wochenende den zweiten Platz der US-Kinohitliste ein. Der Liebeskampf eines Vampirs und eines Werwolfs um die schüchterne Becca mit völlig unbekannten Schauspielern brachte 12,2 Millionen Dollar in die Kassen. In der Schweiz ist der Film noch nicht programmiert.
Hollywoodstar Julia Roberts war den Vampiren mit "Eat Pray Love" dicht auf den Fersen. Nach einem Kinostart mit knapp 24 Millionen Dollar spielte der Streifen an seinem zweiten Wochenende weitere 12 Millionen Dollar ein.
Als frisch geschiedene Frau auf der Suche nach dem Sinn des Lebens zieht Roberts durch Italien, Indien und Indonesien und lernt Essen, Religion und Liebe neu kennen. Deutschschweizer Zuschauer müssen sich noch bis zum 23. September gedulden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS