Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Solothurn - Der Medizinaltechnikkonzern Synthes hat 2009 ein solides Ergebnis erzielt und damit seine Konjunkturresistenz untermauert. Der Reingewinn des Anbieters von Knochenschrauben und -nägeln nahm um 12,1 Prozent auf 824 Mio. Dollar zu.
Dazu trugen Produktivitätsgewinne und eine reduzierte Ertragssteuerrate bei. Dadurch wuchs der Gewinn schneller als der Umsatz, der um 6,3 Prozent auf 3,39 Mrd. Dollar stieg, wie die im SMI gelistete Synthes am Mittwoch mitteilte. In Lokalwährungen expandierten die Verkäufe um 8,9 Prozent.
Trotz des schwierigen und wechselnden Marktumfeldes habe sich 2009 als solides Jahr erwiesen, erklärte Michel Orsinger, Präsident und Geschäftsführer von Synthes. Mit dem Umsatzwachstum im vierten Quartal sei er zwar nicht zufrieden, jedoch ermutige das erneut schnellere Wachstum zu Beginn des laufenden Jahres.
Im Schlussquartal 2009 stieg der Umsatz um 9,7 Prozent auf 890,3 Mio. Dollar. In Lokalwährungen betrug die Zunahme allerdings nur 4,7 Prozent. Im dritten Quartal waren es 10,0 Prozent und in den ersten neun Monaten 10,3 Prozent gewesen.
Das anhaltend schwierige wirtschaftliche Umfeld, der Preisdruck und die starke Vorjahresvergleichsbasis bewirkten laut den Angaben ein langsameres Wachstum in Nordamerika und Europa. Im Gebiet Asien-Pazifik konnte Synthes dagegen ein zweistelliges Wachstum aufrechterhalten.
Der Konzernumsatz lag damit etwas unter den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt mit 3,42 Mrd. Dollar gerechnet hatten. Der Gewinn überraschte hingegen positiv und die Dividende will Synthes von 1.10 Fr. im Vorjahr auf 1.35 Fr. je Aktie erhöhen.
Die Zahl der Mitarbeitenden nahm 2009 um 758 auf 10'705 zu.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS