Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die syrische Regierung lockert offenbar die Zensur im Internet. Zum ersten Mal seit drei Jahren konnten nach Auskunft von Internetnutzern am Dienstag wieder direkt die Seiten von Facebook und YouTube geöffnet werden.

Der Leiter des Syrischen Zentrums für Medien und Freie Meinungsäusserung, Masen Darwisch, sagte, er habe eine "halbamtliche Bestätigung" dafür, dass das Verbot dieser Netzseiten aufgehoben worden sei.

Die syrische Regierung äussert sich generell nicht zu Beschränkungen im Internet. Der Schritt könnte mit Blick auf die Unruhen in Ägypten ein Zugeständnis an die eigene Bevölkerung in Richtung mehr Freiheiten bedeuten.

Ein grosses Entgegenkommen stellt er freilich nicht dar: Viele Syrer gelangten über Umwege ohnehin auf die Seiten von Facebook und YouTube.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS