Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Medienhaus Tamedia plant, das Online-Werbenetzwerk Premium Publisher Network (PPN) auf Anfang 2014 zu übernehmen. Die Medienunternehmen NZZ und Ringier, welche PPN zusammen mit Tamedia lanciert hatten, verzichten auf eine Beteiligung, wie Tamedia am Dienstag mitteilte.

Das Online-Werbenetzwerk hatte Anfang März 2012 den Betrieb aufgenommen. Es ermöglicht Werbekunden, auf den Websites der beteiligten Medienunternehmen - wie 20 Minuten Online, Blick.ch, Newsnet, NZZ-Netz oder Homegate - Anzeigen zu schalten.

Vermarktet wird das Werbenetzwerk von PPN Schweiz, einer Tochter der norwegischen Technologiefirma cXense AS. Die NZZ-Mediengruppe, Ringier und Tamedia sind mit je einem Sitz im Verwaltungsrat von PPN Schweiz vertreten. Die Medienhäuser hatten die Möglichkeit, das Unternehmen im laufenden Jahr gemeinsam zu übernehmen.

Davon sehen die NZZ-Mediengruppe und Ringier nun aber ab. So planten beide Unternehmen, weiterhin mit unterschiedlichen Werbenetzwerken zusammenzuarbeiten, heisst es in der Mitteilung von Tamedia. Allerdings seien die drei bisherigen Partner übereingekommen, die weitere Zusammenarbeit im Bereich der sogenannten Performance-Werbung zu prüfen.

Ab 2014 wird PPN dann bei Tamedia in der neu geschaffenen Einheit Digital Advertising & Services angesiedelt. Laut Mitteilung wird PPN dort für die Vermarktung von produktübergreifenden digitalen Werbeangeboten verantwortlich sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS