Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Lioson-Bergsee im Kanton Waadt wird zum Tauchen unter Eis genutzt. Die Taucher gehen bis in eine Tiefe von 15 Metern in den Bergsee (VD).

KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD

(sda-ats)

Der Lioson-Bergsee in der Nähe des Col des Mosses in den Waadtländer Voralpen wird von Tauchern im Winter zum Eistauchen genutzt. Sie tauchen bis in eine Tiefe von 15 Metern unter den mit einer dicken Eisschicht bedeckten See ab.

Etwa 15 Tauchbegeisterte sind am Wochenende mit Schneeschuhen zu dem auf 1900 Meter über Meer gelegenen See hochgestiegen. Ein Ratrak hat das Material hinauftransportiert. Vor dem Tauchgang musste mit Hilfe einer Motorsäge ein Loch in die Eisschicht des Bergsees geschnitten werden.

Einer der Taucher ist Daniel Germanier, der seit 20 Jahren dieses besondere Taucherlebnis geniesst. "Einmal im Wasser, sieht man das Eis, voller Spalten und Blasen. Manchmal kann man sogar Forellen beobachten", erzählt er der Nachrichtenagentur sda.

Ihm gefallen vor allem die speziellen visuellen Effekte mit dem Eis und dem Licht. Eine spezielle Ausrüstung sei für das Tauchen unter dem Eis nicht erforderlich: "Wenn man auf zehn bis 15 Meter hinabtaucht, so ist das Wasser vier Grad warm", sagt er.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS