Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einem Protestmarsch durch Moskau haben Tausende russische Regierungsgegner am Mittwoch gegen Kremlchef Wladimir Putin demonstriert. Unter dem Motto "Für unsere und Eure Freiheit" versammelten sich vor allem Vertreter linker Gruppen sowie Liberale.

Die Organisatoren sprachen von 30'000 Teilnehmern an der genehmigten Kundgebung, die Polizei hingegen von 5000, wie die Agentur Interfax meldete. Die Protestteilnehmer verlangten auf Plakaten und Spruchbändern Freiheit für politische Gefangene und forderten in Sprechchören "Russland ohne Putin".

An der Spitze der Demonstrationszugs gingen der prominente Blogger Alexej Nawalny, der im September bei der Bürgermeisterwahl in Moskau antreten will, sowie andere Oppositionsführer wie Michail Kassjanow, Wladimir Ryschkow und Ilja Jaschin.

Vor Beginn der Kundgebung nahmen Sicherheitskräfte neun junge Menschen fest. Sie hatten Fahnen der ausserparlamentarischen Linken Front geschwenkt, der nach einem umstrittenen Gerichtsbeschluss bis zum 19. Juli alle Aktivitäten untersagt sind.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS