Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tausende Fans haben sich am Samstag in Wien vom verstorbenen Entertainer und Showmaster Peter Alexander verabschiedet. Vor der Halle auf dem Wiener Zentralfriedhof, in der der Sarg aufgebahrt war, bildeten sich lange Menschenschlangen.

Auch für einen Eintrag in eines der vier ausgelegten Kondolenzbücher mussten die Trauernden lange anstehen. Über dem geschlossenen Sarg hing ein grosses Bild des Showstars.

Davor lagen zahlreiche Kondolenzkränze, unter anderem vom österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer, dem Bundeskanzler Werner Faymann und Udo Jürgens. Viele Menschen hatten weisse und rote Rosen mitgebracht, die sie vor dem Sarg niederlegten.

"Sag beim Abschied leise 'Servus'"

Am Hallenausgang wurde jedem Besucher eine Trauerkarte übergeben, auf der stand: "Peter Alexander - sag beim Abschied leise 'Servus'". Eine Frau, die mit ihrer ganzen Familie auf den Zentralfriedhof gekommen war, sagte: "Er war kein gewöhnlicher Mensch, sondern eine Legende."

Das Begräbnis Alexanders soll laut Medienberichten am Montag im engsten Familienkreis stattfinden. Demnach soll er im Familiengrab neben seiner Frau Hilde und Tochter Susanne Neumayer-Haidinger auf dem Grinzinger Friedhof bestattet werden. Hilde Alexander starb Ende März 2003, Tochter Susanne kam im März 2009 bei einem Autounfall in Thailand ums Leben.

"Peter der Grosse"

Alexander war nicht nur in seiner Heimat Österreich, sondern vor allem in Deutschland sehr populär. Er war seit den 50er Jahren in rund 50 Filmkomödien zu sehen und nahm mehr als 120 Platten auf. Bei seinen Fans war er als "Peter der Grosse" bekannt. Der Showstar starb am 12. Februar im Alter von 84 Jahren in Wien.

Der Wiener Zentralfriedhof zählt zu den grössten Friedhofsanlagen Europas. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten wurden auf dem Friedhof begraben, dazu gehören die Komponisten Ludwig van Beethoven und Franz Schubert, der Architekt Adolf Loos sowie der Sänger Falco.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS