Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tausende Fans und zahlreiche Spieler aus diversen Profiklubs verabschieden sich in Florenz vom italienischen Internationalen Davide Astori.

Zur Trauerfeier des Fiorentina-Captains in der Santa-Croce-Basilika kamen nicht nur die Teamkollegen des 31-Jährigen, der am Sonntag in seinem Hotelzimmer in Udine tot aufgefunden worden war.

So nahmen etwa Goalie-Legende Gianluigi Buffon und Trainer Massimiliano Allegri von Rekordmeister Juventus Turin teil. Auch der frühere Bürgermeister von Florenz und Ex-Ministerpräsident Matteo Renzi war zugegen.

Die Menschenmenge vor der Kirche spendete mehrmals langen Applaus. Auf Schildern war "Addio Capitano" zu lesen und Fahnen des Klubs wurden geschwenkt. Auch vor dem Stadion, das das Leichenauto in langsamem Tempo passierte, hatten sich laut der Nachrichtenagentur ANSA rund 2000 Anhänger versammelt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS