Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rund 15'000 Menschen haben am Samstag in der polnischen Hauptstadt Warschau für den Erhalt eines konservativen katholischen Fernsehsenders demonstriert. Die Behörden hatten dem Sender Trwam die Lizenz für die digitale Ausstrahlung entzogen.

Organisiert hatte die Kundgebung die Partei Recht und Gerechtigkeit des früheren Ministerpräsidenten Jaroslaw Kaczynski. Die Teilnehmer kritisierten den Entzug der Sendelizenz als Angriff auf die Meinungsfreiheit. Das sei ein Versuch, ihre konservativen Ansichten zu unterdrücken.

Der amtierenden Regierung unter Ministerpräsident Donald Tusk werfen sie vor, sie versuche, den Einfluss der katholischen Kirche in der polnischen Gesellschaft einzuschränken.

SDA-ATS