Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tausende ultraorthodoxe Juden haben in Jerusalem gegen ihre Verpflichtung zum Wehrdienst demonstriert. Dabei kam es zu Zusammenstössen mit der Polizei.

Mehrere Polizisten und Demonstranten seien verletzt, acht der strengreligiösen Demonstranten festgenommen worden, berichtete die Nachrichtenseite "ynet".

Demnach hatten sich etwa 30'000 Ultraorthodoxe vor der Musterungsbehörde in Jerusalem zum Protest versammelt. Die Mitte-Rechts-Regierung von Benjamin Netanjahu strebt eine allgemeine Wehrpflicht an und will auch mehr ultraorthodoxe Männer einziehen, die sich bisher dem obligatorischen Wehrdienst entziehen konnten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS