Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein einheimischer Taxifahrer in St. Moritz hat am Freitag der Polizei seinen Fahrausweis abgeben müssen. Der 39-jährige Mann war mit Tempo 100 innerorts durch den Oberengadiner Ferienort gerast und erwischt worden. Erlaubt gewesen wären höchstens 50 Kilometer pro Stunde.

Der Taxifahrer war alleine und ohne Fahrgast unterwegs. Bei der Geschwindigkeitskontrolle in den frühen Morgenstunden wurden 124 Lenkerinnen und Lenker geprüft. 12 davon waren zu schnell unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

SDA-ATS