Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Man hatte es schon gemunkelt, jetzt ist es sicher: Taylor Swift bringt ein neues Album heraus. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Invision/EVAN AGOSTINI

(sda-ats)

Taylor Swift hat am Mittwoch, etwas über eine Woche nach ihrem Sieg vor Gericht in einem Prozess um sexuelle Belästigung, via Instagram ein neues Album angekündigt: "Reputation" erscheint demnach in den USA am 10. November (in Europa vermutlich am Freitag davor).

Dass ein CD-Release bevorsteht, wurde allgemein vermutet, nachdem Swift in den sozialen Netzwerken alle ihre Inhalte gelöscht hatte und zunächst nichts als ein Video von einem zuckenden Schlangenschwanz übrigliess.

Mit einer Serie von Bildern auf Instagram meldete sich die Sängerin nun zurück. Die erste Single aus "Reputation" kommt bereits Donnerstagnacht, postete die 27-Jährige.Es handelt sich um den Nachfolger des Hit-Albums "1989" von 2014.

Swift hat in Denver (US-Staat Colorado) ein Zivilverfahren gegen einen Radio-DJ gewonnen, der ihr bei einem Fototermin im Juni unter den Rock gegriffen hatte. Als Entschädigung verlangte sie ein symbolisches Schmerzensgeld in Höhe von einem Dollar. Nach dem Urteil spendete Swift Geld für Opfer sexueller Gewalt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS