Alle News in Kürze

Obwohl er seit 55 Jahren in der Schweiz lebt, hat der Künstler Ted Scapa als gebürtiger Amsterdamer eine Beziehung zu Leuchttürmen. Kein Wunder also, dass er zum Ehrenwärter auf dem weltweit höchsten Leuchtturm auf dem Operalp ernannt wurde. (Handout)

Priska Ketterer Luzern/ Stiftung Leuchtturm Rheinquelle.

(sda-ats)

Der Cartoonist, Grafiker, Fernsehmoderator und Verlagsleiter Ted Scapa ist zum "Ehrenwärter" 2017 des Leuchtturms Rheinquelle auf dem Oberalppass ernannt worden. Er folgt auf das Musikkomiker-Duo Mini & Maxi, die letztes Jahr die ersten Leuchtturmwärter dort waren.

Der Nachbau des Leuchtturms, der früher an der Rheinmündung stand, soll in der Nähe der Rheinquelle ein Symbol für Zukunftsprojekte sein. Jährlich sollen markante Persönlichkeiten aus dem ganzen Einzugsgebiet des Rheins zu Ehrenwärtern ernannt werden. Ted Scapa ist gebürtiger Amsterdamer und lebt seit 1962 in Bern.

Scapa hatte an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Den Haag studiert. Danach beschäftigte er sich mit Zeichnungen, Malerei und Fotografie. Er leitete den Benteli-Verlag und wurde mit seiner Kindersendung "Das Spielhaus" des Schweizer Fernsehens bekannt.

Scapas feierliche Einsetzung als Wärter auf dem weltweit höchstgelegenen Leuchtturm erfolgt am 30. Juli, wie die Stiftung Leuchtturm Rheinquelle am Mittwoch mitteilte. Bei dem Festakt wird auch ein Fresco enthüllt, das der Künstler zuvor im Turminneren kreiert hat. Im Rahmenprogramm gibt es einen Malworkshop, einen Malwettbewerb und einen Markt.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze