Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Teilnehmer der Erstbesteigung des Mount Everest gestorben

Ein Teilnehmer der Expedition zur Erstbesteigung des Mount Everest im Jahr 1953 ist tot. Der Sherpa Nawang Gombu starb nach Angaben seiner Familie am Sonntag im Alter von 79 Jahren.

Gombu war das jüngste Mitglied des Teams um den Neuseeländer Edmund Hillary, das als erstes den Gipfel des höchsten Berges der Welt erreichte. Bei der historischen Expedition im Jahr 1953 hatte Gombu selbst zwar die letzte Etappe bis zum Gipfel ausgelassen.

Als Begleiter zweier weiterer Expeditionen in den Jahren 1963 und 1965 gelangte er jedoch zu einiger Berühmtheit als erster Mensch, der den in Nepal gelegenen Mount Everest gleich zweimal bezwang. In Tibet geboren, wohnte Gombu zuletzt am Rande des Himalaja in der indischen Stadt Darjeeling.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.