Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Tessiner Polizei hat in den vergangenen Wochen eine rumänische Diebesbande ausgehoben. Mehrere Personen seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Montag mit. Insgesamt 44 Einbrüche im Raum Mendrisio würden auf das Konto der Täter gehen.

Der Sachschaden belaufe sich auf 200'000 Franken. Eingebrochen worden sei vor allem in Firmengebäude und Rustici, vereinzelt auch in Wohnhäuser. Die Täter hätten jeweils die Fenster aufgehebelt und in den Innenräumen systematisch alle Schränke durchwühlt.

Eine zweite Diebesbande, die auch im Tessin aktiv war, sei im Mai im Kanton Schwyz festgenommen worden, informierte die Polizei. Diese Gruppe hätte es in der Südschweiz vor allem auf Gebäude in der Magadinoebene und in Gambarogno TI abgesehen gehabt.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS