Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die historische Villa Favorita in Lugano-Castagnola wechselt den Besitzer. Das ehemalige, direkt am See gelegene Anwesen der Witwe des Barons Hans-Heinrich Thyssen-Bornemisza wurde an die italienische Käserei-Dynastie der Invernizzi verkauft.

Dies bestätigte eine Sprecherin der Stadtgemeinde Lugano am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Die Familie der Baronin Thyssen-Bornesmisza habe eine Widerrufsfrist von einem Monat verstreichen lassen. Somit sei der Verkauf nun rechtskräftig, sagte die Sprecherin.

Bereits im Dezember hatten Tessiner Medien den Verkauf vermeldet - Die Familie Invernizzi soll mindestens 60 Millionen Franken in die Liegenschaft investiert haben.

Die Baronin Thyssen-Bornesmisza hatte am Montag gegenüber dem spanischen Magazin "Hola" bestätigt, dass sie sich von der Villa getrennt habe. Das gesamte Anwesen der Villa Favorita wurde für ihre inzwischen nach Spanien verlegte Kunstsammlung berühmt.

Im Jahr 2012 hatte die Besitzerin einem Immobilienhändler ein Vorkaufsrecht für zwei Jahre gewährt. Der Kaufpreis lag damals bei 102 Millionen Franken. In welcher Form die historischen Gebäude genutzt werden sollen, ist noch offen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS