Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Goldige Hochzeitsurkunde: Ein 81-jähriger Bräutigam und seine 58-jährige Frau liessen sich in Bangkok am Valentinstag trauen. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/SAKCHAI LALIT

(sda-ats)

Für eine "Hochzeit in Gold" haben mehrere hundert Paare in Thailands Hauptstadt Bangkok die Nacht zum Valentinstag vor einem Standesamt Schlange gestanden. Sie reihten sich in Bangrak in die Schar ein, um eine von zehn goldenen Hochzeitsurkunden zu ergattern.

Die Urkunden zum stattlichen Preis von jeweils umgerechnet knapp 600 Franken (20'000 thailändischen Baht) wurden dann verlost. Normale Dokumente kosten nur einen Bruchteil davon. Trotzdem ist der Andrang in dem Standesamt jedes Jahr am Valentinstag gross: "Rak", die zweite Silbe des Namens des Stadtbezirks, bedeutet auf thailändisch "Liebe".

Manche Paare reisten eigens aus anderen Städten an. Die 30-jährige Sukanya Khamdee aus dem 80 Kilometer entfernten Ayutthaya sagte: "Wir wollten das einfach nicht verpassen." Ihr jetziger Ehemann Praiwan Kwannak meinte: "Wir wollten diesen Tag zu einem Besonderen machen. Wir glauben, dass Liebe alles schafft."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS