Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Theater Basel hat eine erfolgreiche Saison 2013/2014 hinter sich: Die Besucherzahlen stiegen, ebenso die Auslastung und die Einnahmen.

Das grösste Dreispartenhaus der Schweiz verzeichnete rund 189'000 Besucherinnen und Besucher, wie das Theater Basel mitteilte. Im Vorjahr waren es 166'000 gewesen. Damit konnte das Theater Basel dem Besucherschwund der letzten beiden Spielzeiten ein Ende setzen.

Verbessert hat sich auch die Auslastung im Schauspielhaus und auf der Grossen Bühne: Im Schauspielhaus stieg sie von 54,6 Prozent auf 62,1 Prozent, auf der Grossen Bühne von 53,8 auf 58,4 Prozent.

Die höhere Auslastung auf der Grossen Bühne sei im Wesentlichen auf die erfolgreichen Produktionen "Snow White", "Tosca" und "Fame" zurückzuführen, teilte das Theater Basel mit. Auf der Kleinen Bühne hingegen reduzierte sich die Auslastung von 64,6 auf 60,5 Prozent.

Dank mehr Vorstellungen auf der Grossen Bühne und der durchschnittlich höheren Auslastung stiegen die Vorstellungseinnahmen von 7,5 Millionen auf 8,8 Millionen Franken. Unter dem Strich resultierte ein Jahresgewinn von 74'847 Franken. In der Spielzeit 2012/2013 hatte der Publikumsschwund dem Theater Basel noch rote Zahlen beschert.

Direktor Georges Delnon, der 2015 an die Hamburgische Staatsoper wechselt, zog eine positive Bilanz über die Spielzeit 2013/2014: Er freue sich sehr, dass das Theater Basel in der vergangenen Saison - entgegen des allgemeinen Trends - mehr Zuschauer, mehr Einnahmen und eine höhere Auslastung verzeichnen konnte, wird er in der Mitteilung zitiert. Das zeige, dass das Theater Basel eine starke Akzeptanz bei seinem Publikum besitze.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS