Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sein Leben lang hat er sich als unbequemer Querdenker in der Kirche eingemischt. Jetzt zieht Hans Küng einen Schlussstrich. Mit 85 Jahren zieht sich der Schweizer im süddeutschen Tübingen weitgehend ins Private zurück.

Am Montagabend gab er sein Lebenswerk - die Stiftung Weltethos - in jüngere Hände. Der frühere katholische Theologie-Professor will sich jetzt mehr Zeit zum Schreiben seiner Bücher nehmen.

Küng ist mit seiner Kritik am Vatikan und seiner Forderung nach Veränderungen in der Kirche zum Vordenker vieler reformorientierter Katholiken geworden. Er war einer der bedeutendsten Kritiker der konservativen Päpste Johannes Paul II. und Benedikt XVI.

Doch die Stiftung ist sein wohl wichtigstes theologisches Projekt. Der Luzerner ist der geistige Vater der Weltethos-Idee, die nach gemeinsamen Moralvorstellungen aller Menschen sucht.

Dieses Streben nach einer gemeinsamen Ethik dürfe niemals nachlassen, gab Küng den Zuhörern seiner Abschiedsrede mit auf den Weg. Es gebe "kein Überleben unseres Globus in Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ohne ein globales Ethos, ein Weltethos", sagte er.

Nachfolger Stilz ist Jurist

Sein Nachfolger als Stiftungspräsident wird der Präsident des Staatsgerichtshofs Baden-Württemberg, Eberhard Stilz. Der Jurist soll weniger theologisch arbeiten, sondern der Stiftung vor allem bei ihrem geplanten Wachstumskurs im Ausland helfen.

Küng bleibt Ehrenpräsident der Stiftung. Sein nächstes Projekt sei, den dritten Band seiner Memoiren fertigzuschreiben, der im Oktober erscheinen soll.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS