Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Therese Johaug gewinnt an den nordischen Weltmeisterschaften in Falun (Sd) die Goldmedaille im Skiathlon. Somit holt sie für Norwegen in der dritten Langlauf-Entscheidung die dritte Goldmedaille.

Das Leichtgewicht Johaug suchte die Entscheidung beim zweiten Anstieg zum Mörderbakken, der im frühlingshaften Schnee seinem Namen alle Ehre machte. Die 26-Jährige setzte sich von Charlotte Kalla (Sd) und Astrid Jacobsen ab (No) und kam vor 50'000 (!) Zuschauern mit sechs Sekunden Vorsprung ins Ziel. Johaug liess sich die dritte Einzel-Goldmedaille an Weltmeisterschaften umhängen. Bereits in Olso 2011 (30 km) und im Val di Fiemme 2013 (10 km) hatte sie zuoberst auf dem Podest gestanden.

Im Kampf um Silber fing Jacobsen noch Kalla ab. Das Trio hatte sich bereits auf der Klassisch-Strecke leicht absetzen können. Nach Stina Nilsson im Sprint holte Kalla mit Bronze bereits die zweite Langlauf-Medaille für das Gastgeberland Schweden. Die Favoritin Marit Björgen erwischte einen schlechten Tag und wurde mit 1:30 Minuten Rückstand Sechste.

Die Schweizer U23-Skiathlon-Weltmeisterin Nathalie von Siebenthal verlor als 22. drei Minuten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS