Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach nur einem Sieg in den letzten 13 Partien ist Axel Thoma nicht mehr Trainer und Sportchef beim Challenge-League-Schlusslicht Schaffhausen. Interimistisch übernimmt Assistent Neno Kuruzovic.

Die 1:2-Niederlage im Abstiegsduell am Sonntag gegen Chiasso bei der Dernière im 66-jährigen Breite-Stadion war eine zuviel für Axel Thoma. Der Deutsche, der im März übernommen und den Klub vom letzten in den fünften Platz geführt hatte, wurde wegen enttäuschenden Resultaten per sofort freigestellt.

Mit zwei Siegen stark in die Saison gestartet, rutschte der FC Schaffhausen nach 11 Niederlagen in den letzten 13 Partien bis ganz ans Tabellenende ab. In dieser Phase holte das Team nur gerade vier Punkte - alle gegen Winterthur.

Der derzeitige Assistenztrainer Neno Kuruzovic wird ab sofort die Trainings leiten und am Wochenende beim Meisterschaftsspiel in Wohlen an der Seitenlinie stehen. Die Position des Sportchefs wird durch den Geschäftsführer Marco Truckenbrod Fontana besetzt.

Thoma war bis im Mai 2015 Sportchef bei den Grasshoppers. Trainer und Sportchef in einem war Thoma bereits im FC Wil gewesen (2010 bis 2014). In Schaffhausen war er zwischen 1985 und 1992 auch als Spieler tätig gewesen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS