Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Der 42-jährige dänische Golfer Thomas Björn gewinnt wie vor zwei Jahren das Omega European Masters in Crans-Montana. Björn setzt sich im Stechen gegen den schottischen Aussenseiter Craig Lee durch.
Thomas Björn feierte auf der europäischen Tour seinen 14. Sieg, den ersten aber seit dem ersten Triumph in Crans-Montana vor zwei Jahren. Björn führte auf der Schlussrunde zwischenzeitlich mit zwei Schlägen Vorsprung, liess den Schotten Craig Lee in der Schlussphase vor allem wegen schlechter Abschläge nochmals aufrücken. Am ersten Zusatzloch sicherte sich Björn den Sieg mit einem Birdie. Björn kassierte für den Turniersieg 366'660 Euro Preisgeld; ausserdem verbessert er sich in der Weltrangliste wieder unter die Top 45.
Mit einer enttäuschenden Runde beendete der Zuger Damian Ulrich das Turnier. Ulrich startete mit 7-unter-Par als Zwölfter in die Schlussrunde, verbesserte sich sogar noch auf Acht-unter, büsste dann aber Schlag um Schlag ein - mit einem Doppel-Bogey (2 über Par) am 14. Loch als negativem Höhepunkt, an dem Ulrich seinen Ball wasserte und anschliessend auf dem Grün noch drei Schläge benötigte. Am Ende totalisierte Ulrich am Sonntag 76 Schläge, zehn mehr als am Samstag. Damit fiel er vom 12. auf den 49. Platz zurück. Statt knapp 40'000 Euro Preisgeld blieben ihm 10'000. Der zweite Schweizer, der am Freitag den Cut geschafft hatte, der erst 21-jährige Genfer Edouard Amacher, beendete das Turnier auf Platz 62.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS