Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach einer seit April 2015 anhaltenden Serie von acht Niederlagen in den Kantonalduellen holt der FC Thun daheim gegen YB wieder einmal einen Punkt. Thun steht beim 0:0 sogar näher am Sieg.

Thun hätte in der Pause unbedingt in Führung liegen müssen. Die Berner Oberländer dominierten erstmals in dieser Saison eine Halbzeit in einem Match gegen YB. Aus einer Überlegenheit, die sich mit rund 60 Prozent Ballbesitz ausdrückte, ergaben sich einige gute Torchancen - und eine sehr klare. In der Szene nach 38 Minuten traf zuerst Dennis Hediger mit einem wuchtigen Effetschuss aus fast 25 Metern an die Unterkante der Latte. Den Abpraller schien der 15-fache Saisontorschütze Dejan Sorgic ohne jede Mühe verwerten zu können. Entgegen seinen Gepflogenheiten setzte der frühere Krienser den Ball aus einer leicht seitlichen Position etwa einen Meter neben das verwaiste Tor.

Eine Chance von ähnlichem Kaliber und aus der nahezu identischen Position hatten in der zweiten Halbzeit auch die Young Boys. Michel Aebischer, der Aufsteiger der Rückrunde im Kader von Trainer Adi Hütter, vergab diese Möglichkeit auf ähnlich klägliche Weise, wie es Sorgic passiert war. YB hielt das Geschehen in der zweiten Halbzeit ausgeglichen und erarbeitete sich die etwas besseren Chancen. Über das ganze Spiel gesehen, hätte Thun den Sieg jedoch verdient.

Trister Abschied für Schirinzi

Enrico Schirinzi, seit fast sieben Jahren in Diensten des FC Thun, bekommt am Ende dieser Saison im Berner Oberland keinen neuen Vertrag mehr. Der Ostermundiger wurde im Match gegen YB nach 74 Minuten eingewechselt. Fünf Minuten später sah er die Rote Karte, weil er Kevin Mbabu mit gestrecktem Bein angegangen war. Die TV-Bilder machten deutlich, dass es sich eher um einen unglücklichen Zweikampf als um ein hässliches Foul handelte. So wird nun der Blick auf die Rote Karte das Letzte sein, das Schirinzi aus seiner Thuner Zeit in Erinnerung behält.

Thun - Young Boys 0:0

7417 Zuschauer. - SR Jaccottet.

Thun: Ruberto; Glarner, Reinmann, Bürgy, Facchinetti; Tosetti, Hediger, Geissmann, Fassnacht (74. Schirinzi); Sorgic (89. Spielmann), Peyretti (56. Rapp).

Young Boys: Wölfli; Nuhu, Von Bergen, Rochat (81. Lecjaks); Mbabu, Aebischer, Zakaria, Benito; Schick (70. Gerndt), Assalé, Ravet.

Bemerkungen: Thun ohne Schindelholz, Bürki, Ferreira, Bigler, Lauper und Zino (alle verletzt). Young Boys ohne Hoarau, Sanogo, Sulejmani, Obexer (alle verletzt) und Wüthrich (rekonvaleszent). Lattenschuss: 38. Hediger. Rote Karte: 79. Schirinzi (Foul). Verwarnungen: 52. Tosetti (Foul), 59. Aebischer (Foul), 90. Lecjaks (Hands).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS