Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Thurgauer haben ein klares Bekenntnis zum Schulsport abgelegt: Sie sagten mit 45'006 zu 24'022 Stimmen Ja zum Neubau einer Dreifach-Turnhalle in Arbon und mit 47'605 zu 22'616 Stimmen Ja zur Aufstockung der Turnhalle des Berufsbildungszentrums in Weinfelden.

Die Stimmbeteiligung lag bei 46,1 Prozent. Für den Bau einer Dreifach-Turnhalle in Arbon wurde dem Stimmvolk ein Kredit von 4,8 Mio. Franken beantragt. Die Sporthalle ist ein Gemeinschaftswerk. Neben dem Kanton beteiligen sich auch die Stadt und die Sekundarschulgemeinde Arbon an den Kosten von 14,5 Mio. Franken.

Mit den Bauarbeiten in Arbon soll bereits im März begonnen werden, so dass die Halle Anfang Schuljahr 2012/2013 fertig sein wird.

In Weinfelden kann die bestehende Turnhalle des Berufsbildungszentrums (BBZ) aufgestockt und erweitert werden. Dafür bewilligten die Thurgauerinnen und Thurgauer einen Baukredit von 7,63 Mio. Franken. Mit den Bauarbeiten soll im Frühling 2012 begonnen werden; im Mai 2013 werden die neuen Räume fertig sein.

Ja zu doppeltem Ja

Künftig kann im Kanton Thurgau bei einer Abstimmung über eine Initiative mit Gegenvorschlag ein doppeltes Ja eingelegt werden. Dieser Vorlage stimmten die Thurgauerinnen und Thurgauer mit 52'219 zu 13'738 Stimmen zu. Wann die Verfassungsänderung, die unbestritten war, in Kraft tritt, entscheidet der Regierungsrat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS