Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tiger Woods hofft, nach jahrelangen Knie- und Rückenproblemen 2018 wieder eine volle Saison spielen zu können. Damit könnte er im nächsten Jahr gegen 20 Mal im Einsatz stehen.

Der amerikanische Superstar hatte im Dezember nach zehn Monaten Pause sein Comeback gegeben. Bei einem Einladungsturnier auf den Bahamas belegte er Rang 9 unter 18 erstklassigen Golfprofis.

Vollständig bei Kräften fühlt sich Woods nach vier Rückenoperationen noch nicht. "Ich mache weiter Fortschritte und versuche, stark genug zu werden, damit ich wieder ein volles Pensum absolvieren kann", erklärte der 14-fache Major-Sieger, der am Samstag seinen 42. Geburtstag feierte.

Woods' nächster geplanter Einsatz ist das von seiner eigenen Stiftung veranstaltete US-PGA-Tour-Turnier Mitte Februar im Riviera Country Club in Pacific Palisades bei Los Angeles. Eine fixe Zusage gab der Superstar in einem Blog-Eintrag auf seiner Website zu Jahresende aber nicht ab.

Eine vollständige Saison würde Woods mit grosser Wahrscheinlichkeit um die vier Majorturniere in den Monaten April (US Masters), Juni (US Open), Juli (British Open) und August (US PGA Championship) herum bauen. In seinen besten Jahren bestritt er meistens weniger als 20 Turniere, während viele andere renommierte Golfer auch heute deutlich mehr als 20 Mal spielen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS