Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Timea Bacsinszky scheidet beim Premier-Turnier in Rom in den Viertelfinals aus. Die Waadtländerin unterliegt der Spanierin Garbiñe Muguruza 5:7, 2:6.

Schon in den vorangegangenen drei Partien gegen Muguruza hatte Bacsinszky das Geschehen auf dem Platz über weite Strecken ausgeglichen gestalten können, nun spielte sie mit der Weltranglisten-Vierten erst recht auf Augenhöhe mit. Fast jedes einzelne Game war umstritten, praktisch jedes Spiel ging im Minimum einmal über Einstand, dazu war die Begegnung von langen Grundlinienduellen geprägt.

Das zähe Ringen stellte selbstredend auch hohe Anforderungen im konditionellen Bereich - für die Westschweizerin im Besonderen, die tags zuvor Muguruzas Landsfrau Carla Suarez Navarro nach über zweieinhalb Stunden niedergerungen hatte. Im ersten Satz, der 74 Minuten dauerte, gelang Muguruza der entscheidende Servicedurchbruch im letzten Game, im zweiten Durchgang bedeutete das Break zum 4:2 die Entscheidung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS