Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Oberhausen - Tintenfisch Paul ist sich sicher: Spanien wird Fussball-Weltmeister. Der Tintenfisch tippte ohne zu Zögern auf einen Sieg der spanischen Mannschaft gegen die Niederlande im Final vom Sonntag.
Das mittlerweile berühmte Tierorakel fischte sich am Freitag im Sea Life Aquarium in Oberhausen die Miesmuschel aus der Schale mit der spanischen Flagge. Die Mahlzeit in der niederländischen Schale verschmähte er.
Weniger sicher war sich Paul beim Ergebnis des kleinen Finals vom Samstag. Erst nach acht Minuten entschied er sich für einen Sieg Deutschlands gegen Uruguay.
Paul setzte sich zunächst auf die Schale mit der deutschen Flagge, machte es dann jedoch spannend. Nach einigem Hin- und Herwandern zwischen Deutschland und Uruguay erwies er sich aber doch als zwölfter Mann der deutschen Elf.
Bislang lag Paul, der eigentlich nur bei Spielen der deutschen Elf eingesetzt wird, mit seinen Tipps WM stets richtig - auch bei der 0:1-Niederlage der Deutschen im Halbfinal gegen Spanien.
Spanier lieben Paul
Dass die Spanier Paul nun lieben, verwundert da nicht. Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero hat sogar Leibwächter angeboten, sollten deutsche Fans Paul nun an die Tentakel wollen.
Mit der von einigen Fans im Internet verbreiteten Androhung, ihn zu Tintenfischringen zu verarbeiten, lagen diese aber rezepttechnisch daneben. Tintenfischringe werden aus Kalmare gemacht - der aus Grossbritannien stammende Paul ist dagegen ein Octopus vulgaris. Allerdings gibt es auch dafür schmackhafte Rezepte.
Aber wenn Paul nicht in der Pfanne landet, ist es unwahrscheinlich, dass er auch bei der Weltmeisterschaft in vier Jahren orakeln wird. Der Tintenfisch ist immerhin zweieinhalb Jahre alt, sehr viel älter werden diese Tiere normalerweise nicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS