Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das dunkelrote Hüllblatt der knapp zwei Meter hohen Titanwurz-Blüte hat sich am Ostersonntag langsam eingefaltet. Damit ist das Ende der Blütedauer absehbar. Seit Karfreitag-Abend lockte die Sensation im Botanischen Garten Basel über 10'000 Besucher an.

Der Andrang war am Ostersonntag ab der Mittagszeit wieder sehr gross, sagte Heinz Schneider, Kustos des Botanischen Gartens, auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Pro Stunde seien rund 500 Besucher durch das Gewächshaus geschleust worden. Die meisten kämen nicht mehr aus Basel, sondern seien von weiter her angereist, um die grösste Blume der Welt zu besichtigen.

Die Besucher konnten am Samstag und Sonntag die blühende Sensation geniessen, denn der Titanwurz stank nicht mehr. Nur in den ersten Stunden nach Öffnen der Blüte verbreitete die Pflanze einen starken Aas- oder Fischgeruch.

Schon vor der Blüte kamen rund 10'000 Interessierte; seit Freitagabend dürften es nochmals so viele sein. Die Besucher konnten jeweils während zwei Minuten die Pflanze bewundern. Danach mussten sie der nächsten Gruppe Platz machen.

Keine Prognosen

Die Basler Botaniker organisierten den Grossanlass professionell. Sogar Sanitäter wurden aufgeboten. Diese sollten jene Personen betreuen, die wegen des Gestanks der Blüte und der Feuchtigkeit im Tropenhaus mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten. Es habe jedoch kein derartiger Vorfall gegeben, sagte Schneider.

Schneider will keine genaueren Prognosen zum weiteren Blüteverlauf machen. Er rechnet jedoch damit, dass der gelbe Kolben am Montag in sich zusammenfällt. Damit ist die Blütezeit auch beendet.

Der Botanische Garten Basel ist am Montag noch geöffnet. Auf seiner Internetseite können Interessierte den weiteren Blüteverlauf mitverfolgen. Am Freitag und am Samstag wurde die Seite jeweils über 100'000 Mal angeklickt.

Der blühende Titanwurz ist eine Sensation. Bis Anfang 2011 wurden in allen Botanischen Gärten der Welt 134 Blühereignisse registriert. In der Schweiz blühte der Titanwurz letztmals am 7. November 1936 in Bern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS