Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Viktorija Golubic findet auch beim WTA-Turnier von Gstaad, an dem sie den grössten Triumph ihrer Karriere feiern konnte, nicht aus der Krise. Sie scheidet bereits in der 1. Runde aus.

Die als Nummer 7 gesetzte Viktorija Golubic (WTA 103) unterlag der in Salzburg lebenden Deutschen Antonia Lottner, einer Qualifikantin, in gut zweieinviertel Stunden mit 7:5, 4:6, 6:7 (5:7). Im Entscheidungssatz hatte die letztjährige Siegerin noch zweimal mit einem Break geführt (2:1 und 4:3).

Das Heimturnier verlief für die Schweizerinnen bislang frustrierend. Vor Viktorija Golubic schieden auch die Nachwuchshoffnungen Rebeka Masarova und Jil Teichmann gegen nicht übermächtige Gegnerinnen aus.

Die 20-jährige Jil Teichmann unterlag am Dienstagnachmittag der Deutschen Tamara Korpatsch in nur 61 Minuten 3:6, 0:6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS