Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Viktorija Golubic findet auch beim WTA-Turnier von Gstaad, an dem sie den grössten Triumph ihrer Karriere feiern konnte, nicht aus der Krise. Sie scheidet bereits in der 1. Runde aus.

Die als Nummer 7 gesetzte Viktorija Golubic (WTA 103) unterlag der in Salzburg lebenden Deutschen Antonia Lottner, einer Qualifikantin, in gut zweieinviertel Stunden mit 7:5, 4:6, 6:7 (5:7). Im Entscheidungssatz hatte die letztjährige Siegerin noch zweimal mit einem Break geführt (2:1 und 4:3).

Das Heimturnier verlief für die Schweizerinnen bislang frustrierend. Vor Viktorija Golubic schieden auch die Nachwuchshoffnungen Rebeka Masarova und Jil Teichmann gegen nicht übermächtige Gegnerinnen aus.

Die 20-jährige Jil Teichmann unterlag am Dienstagnachmittag der Deutschen Tamara Korpatsch in nur 61 Minuten 3:6, 0:6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS