Alle News in Kürze

Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag zum ersten Saisonrennen in Katar trotz eines Sturzes nicht nur der Schnellste des Schweizer Trios, sondern des ganzen Moto2-Fahrerfelds.

Die offiziellen Testfahrten der letzten Wochen waren für Lüthi gemäss eigenen Aussagen "durchzogen" verlaufen. Doch im ersten Training zum Grand Prix von Katar benötigte der letztjährige WM-Zweite nur vier Runden, um schneller zu sein als bei den Tests am letzten Wochenende auf der gleichen Strecke in Losail.

Lüthis frühe Bestzeit unter Flutlicht sollte bis zum Ende des Tages Bestand haben. In der zweiten Trainingssession hatte der Vorjahressieger Glück. Beim Anbremsen auf eine Linkskurve rutschte ihm das Vorderrad weg. Während sein Kalex-Motorrad arg beschädigt wurde, blieb Lüthi unverletzt.

Dominique Aegerter reihte sich auf dem 18. Platz ein (0,959 Sekunden zurück). Der Berner hatte nach der enttäuschenden letzten Saison zum deutschen Team Kiefer Racing gewechselt, bei welchem er neu ein Suter-Motorrad fährt. Der Zürcher Jesko Raffin klassierte sich mit rund 1,1 Sekunden Rückstand im 23. Rang.

MotoGP: Viñales Schnellster

Schnellster des einzigen Trainings der MotoGP-Klasse war Maverick Viñales. Der Spanier, der neu im Yamaha-Werksteam fährt, distanzierte den spanischen Titelverteidiger Marc Marquez (Honda) gleich um sechs Zehntel. Viñales' Teamkollege Valentino Rossi lief es bedeutend schlechter. Der 38-jährige Italiener verlor als Neunter fast 1,5 Sekunden.

Das weitere Programm zum Saisonauftakt in Katar sieht für die Moto2-Klasse am Freitag ein weiteres Training, am Samstag das Qualifying und am Sonntag (Start 18.20 Uhr) das Nachtrennen vor.

Losail (QAT). Grand Prix von Katar. Freies Training. MotoGP: 1. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 1:54,316 (km/h). 2. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,596 zurück. 3. Dani Pedrosa (ESP), Honda, 0,894. Ferner: 5. Jorge Lorenzo (ESP), Ducati, 1,291. 9. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 1,483. - 23 Fahrer im Training.

Moto2 (kombinierte Zeiten): 1. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 2:00,422 (160,8 km/h). 2. Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 0,080. 3. Miguel Oliveira (POR), KTM, 0,133. Ferner: 18. Dominique Aegerter (SUI), Suter, 0,959. 23. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 1,111. - 34 Fahrer im Training.

Moto3 (kombinierte Zeiten): 1. Philipp Oettl (GER), KTM, 2:06,981 (km/h). 2. Joan Mir (ESP), Honda, 0,258. 3. Gabriel Rodrigo (ARG), KTM, 0,399. - 31 Fahrer im Training.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze