Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Im Qualifying zum letzten Saison-GP sichert sich Tom Lüthi Startposition 5. Dominique Aegerter nimmt das Moto2-Rennen am Sonntag in Valencia von Position 11 in Angriff (Start 12.20 Uhr).
Die Pole-Position ging an Pol Espargaro, der seit dem letzten Grand Prix in Japan als Weltmeister feststeht. Lüthi verlor im Qualifying vier Zehntel auf den Spanier. Wäre der 27-jährige Berner nur elf Tausendstel schneller gewesen, stünde er in der Startaufstellung gar in der ersten Reihe. Aegerter seinerseits verlor 0,722 Sekunden auf Espargaro. Im Duell um WM-Rang 5 und den "Titel" des besten Schweizers hat Aegerter gegenüber dem vier Jahre älteren Lüthi vor dem letzten Saisonrennen in Valencia die Nase um fünf Punkte vorne. Lüthi allerdings stand in den letzten drei Rennen jeweils auf dem Podest.
Randy Krummenacher, der in Valencia nach zwei Monaten sein Renncomeback gibt, findet sich in der Rangliste noch etwas weiter hinten wieder: Startposition 20 mit rund 1,3 Sekunden. Eine Schrecksekunde erlebte der Zürcher am Samstagmittag, als er im dritten freien Training stürzte. Während die Mechaniker sich danach beeilen mussten, das Motorrad bis zum Qualifying-Beginn wieder vollständig repariert zu haben, blieb Krummenacher ohne Verletzung.
Marc Marquez war einmal mehr Schnellster im Qualifying der MotoGP-Klasse, zum bereits neunten Mal in dieser Saison. Der spanische Rookie distanzierte Jorge Lorenzo gleich um 0,340 Sekunden. In der WM-Wertung führt der 20-Jährige immer noch mit 13 Punkten Vorsprung vor seinem letzten verbliebenen Konkurrenten - ein vierter Platz reicht Marquez bereits zum Gewinn des WM-Titels.
Im spannenden Titelkampf in der Moto3-Klasse sicherten sich die drei verbliebenen spanischen Konkurrenten Alex Rins (achte Pole der Saison), Luis Salom und Maverick Viñales auch gleich die besten Startpositionen.

SDA-ATS