Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Lüthi wird mit 31 Jahren nochmals zum Rookie. Der Berner fährt 2018 wohl erstmals in der Königsklasse für das belgische MotoGP-Team Marc VDS.

Der offiziell noch nicht bestätigte Aufstieg in die oberste Kategorie des Motorradrennsports ist die Belohnung für Lüthis zuletzt gezeigte Konstanz auf höchstem Moto2-Niveau. Der 125er-Weltmeister von 2005 auf Honda - der Marke, für die er auch nächstes Jahr fahren wird - belegte in neun von bisher elf Saisonrennen eine Top-3-Platzierung.

In der Gesamtwertung liegt Lüthi, der schon 2016 im Titelkampf dem Franzosen Johann Zarco als Einziger bis zum zweitletzten Rennen Paroli bieten konnte, auf dem 2. Platz. Sein Rückstand auf Franco Morbidelli beträgt bei sieben ausstehenden Rennen 26 Punkte. Der Italiener Morbidelli wird pikanterweise 2018 ebenfalls für Marc VDS fahren.

Gemäss "Le Matin" hat Lüthi den Vertrag mit dem Honda-Privatteam des belgischen Milliardärs Marc van der Straten am Dienstag unterzeichnet. Die offizielle Bestätigung soll aber erst am Donnerstag vor dem Grand Prix von Grossbritannien in Silverstone folgen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS