Navigation

Topgesetzte Bencic in St. Petersburg im Viertelfinal gescheitert

Dieser Inhalt wurde am 14. Februar 2020 - 16:37 publiziert
(Keystone-SDA)

Belinda Bencic scheidet beim Turnier von St. Petersburg im Viertelfinal gegen die Griechin Maria Sakkari trotz gewonnenem Startsatz aus.

Die in Russland topgesetzte Belinda Bencic unterlag Maria Sakkari (WTA 21) in drei Sätzen 6:2, 4:6, 3:6. Für Bencic lief gegen die 24-jährige Griechin zunächst alles nach Plan. Den ersten Durchgang holte sie sich problemlos in 37 Minuten.

Auch im zweiten lag die Schweizerin schnell mit einem Break vorne (2:1). Doch Sakkari steigerte sich und erzwang den Entscheidungssatz. In diesem kassierte Bencic das entscheidende Break beim Stand von 3:4. Nach gut zwei Stunden verwertete Sakkari, die in den Halbfinals auf die Kasachin Jelena Rybakina trifft, schliesslich den dritten Matchball.

Trotz der Niederlage wird Bencic Anfang kommender Woche in der Weltrangliste um eine Position in den 4. Rang vorstossen. Besser war die 22-Jährige zuvor noch nie klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.