Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die FIFA wird 2014 in Brasilien erstmals bei einer WM-Endrunde die Torlinien-Technologie einsetzen.
Nach einem erfolgreichen Test bei der Klub-WM im Dezember 2012 soll die neue Technik auch beim Confederations Cup im Juni 2013 in Brasilien angewendet werden, teilte die FIFA mit. Allerdings hatte es bei diesem Wettbewerb nicht eine strittige Szene gegeben.
Ein Entscheid, welche Technik den Zuschlag bekommt, soll Anfang April fallen. Zwei Anbieter sind bisher lizenziert worden.
In den europäischen Wettbewerben Champions League und Europa League dürfte die Torlinien-Technologie indes noch nicht zur Anwendung kommen. UEFA-Präsident Michel Platini ist ein Gegner der Technik. Er will weiterhin an der Lösung mit zwei zusätzlichen Schiedsrichter-Assistenten als Torrichter festhalten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS