Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Servette, der erste Verfolger von Challenge-League-Leader Neuchâtel Xamax, lässt im Freitagsspiel der 15. Runde auf dem Brügglifeld erneut Punkte liegen. Gegen Aarau spielen die Genfer nur 0:0.

Die Punkteteilung war für Aarau schmeichelhaft, obwohl der Captain Patrick Rossini einmal alleine vor dem Torhüter Jérémy Frick auftauchte. Insbesondere Boris Cespedes in der Startphase, der Brasilianer Willie kurz nach seiner Einwechslung in der 58. Minute sowie Miroslav Stevanovic in der Nachspielzeit vergaben hochkarätige Chancen für die Genfer.

Nach dem dritten Remis in Folge dürfte Servettes Rückstand auf Xamax weiter anwachsen. Sofern die Neuenburger am Samstag auswärts gegen Rapperswil-Jona gewinnen, beträgt die Differenz bereits sieben Zähler.

Challenge League. 15. Runde vom Freitag:

Aarau - Servette 0:0. - 2432 Zuschauer. - SR Klossner. - Bemerkungen: 57. Pfostenschuss Willie (Servette). 85. Gelb-Rote Karte gegen Willie.

Die weiteren Spiele der 15. Runde. Samstag (19.00 Uhr): Rapperswil-Jona - Neuchâtel Xamax FCS. Winterthur - Wil. - Sonntag (16.00 Uhr): Chiasso - Wohlen. - Montag (20.00 Uhr): Vaduz - Schaffhausen.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 14/36 (31:12). 2. Servette 15/32 (27:12). 3. Schaffhausen 14/30 (33:19). 4. Rapperswil-Jona 14/19 (18:19). 5. Vaduz 14/19 (16:20). 6. Chiasso 14/16 (17:19). 7. Aarau 15/14 (17:25). 8. Wohlen 14/11 (20:33). 9. Winterthur 14/8 (14:24). 10. Wil 14/8 (12:22).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS