Navigation

Toyota verhängt weltweiten Verkaufsstopp für Lexus-Geländewagen

Dieser Inhalt wurde am 15. April 2010 - 04:56 publiziert
(Keystone-SDA)

Tokio - Der japanische Automobilhersteller Toyota hat einen weltweiten Verkaufsstopp seines Geländewagens Lexus GX 460 verhängt. In den USA war die Massnahme bereits einen Tag zuvor umgesetzt worden.
"Die Firma hat entschieden, den Geländewagenverkauf weltweit auszusetzen, das heisst nach den USA auch in Russland und im Nahen Osten", sagte eine Sprecherin in Tokio.
Die Vierradantrieb-Versionen anderer Modelle wie Land Cruiser, Land Cruiser Prado und Rav4 würden überprüft. Deren Verkauf werde aber nicht ausgesetzt, sagte die Sprecherin.
Ein US-Verbrauchermagazin hatte beim Lexus GX 460 Sicherheitsmängel kritisiert und in einem seltenen Schritt vom Kauf abgeraten. Wegen Schwachstellen in der Elektronik könne das Fahrzeug sich bei hohem Tempo überschlagen, hatte "Consumer Reports" gewarnt.
Der japanische Konzern hat derzeit mit einer beispiellosen Pannenserie zu kämpfen. Die US-Regierung will gegen die Firma eine Millionenstrafe verhängen, weil sie auf Sicherheitsprobleme nicht schnell genug reagiert haben soll.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?