Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Unbekannte Einbrecher haben den rund 400 Kilogramm schweren Tresor aus der Kanzlei der Bündner Oberländer Gemeinde Sagogn gestohlen. Es ist schon das dritte Mal, dass ein Geldschrank aus dieser Kanzlei weggekommen ist.

Die Täter drangen am Wochenende durch ein Fenster in die Kanzlei ein und schleppten den Tresor durch die Eingangstür nach draussen. Wann sich der Einbruchdiebstahl genau ereignete, sei noch nicht geklärt, sagte Thomas Hobi, Sprecher der Kantonspolizei Graubünden, am Dienstag zu einem Bericht des rätoromanischen Radios.

Am letzten Freitagabend sei der Tresor noch in der Kanzlei gewesen, am Montagmorgen nicht mehr. Aufgrund des Gewichts des Geldschranks wird vermutet, dass mehrere Täter am Werk waren.

Über den Inhalt des Tresors macht die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben, wie es hiess. Die Gemeindekanzlei befindet sich seit den 70er-Jahren in dem Gebäude. In dieser Zeit wurde der Tresor drei Mal bei einem Einbruch entwendet, wie der Gemeindekanzlist gegenüber "Radio rumantsch" sagte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS