Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schlattingen TG - Die Eierwerfer von Schlattingen sind gefunden: Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren sowie ein 18-Jähriger haben in der Nacht auf Samstag das alte und neue Schulhaus mit über 200 rohen Eiern beworfen. Einer der Verursacher stellte sich am Montag der Polizei.
Der 18-Jährige gab die Tat zu, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilte. Einen eigentlichen Grund für die Sachbeschädigungen konnte er nicht angeben.
Der 18-Jährige und zwei Jugendliche, ein 15-Jähriger und eine 14-Jährige, alles Schweizer aus der Region, hatten in der Nacht auf Samstag über 200 rohe Hühnereier aus dem Verkaufsladen eines benachbarten Bauernhofs gestohlen und danach mehrere Gebäude und ein geparktes Auto mit den Eiern beworfen.
Die Reinigungskosten werden auf mehrere tausend Franken geschätzt. Der 18-jährige Mann wird beim Bezirksamt Diessenhofen verzeigt, die beiden Minderjährigen müssen mit einer Anzeige bei der Jugendanwaltschaft rechnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS