Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stehende Ovation: US-Präsident Donald Trump schaut sich die Militärparade in Paris am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, an. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/MARKUS SCHREIBER

(sda-ats)

US-Präsident Donald Trump ist von der Militärparade am französischen Nationalfeiertag noch immer so begeistert, dass er gerne eine eigene veranstalten würde. Dies verriet er bei einem Treffen mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in New York.

Bei der Zusammenkunft mit Macron am Montag geriet Trump ins Schwärmen über die Truppenschau vom 14. Juli. Diese hatte er als Macrons Ehrengast in Paris verfolgt.

"Es war eine der grossartigsten Paraden, die ich jemals gesehen habe", erklärte der US-Präsident. Er denke darüber nach, in Washington eine ähnliche Schau anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeitstages am 4. Juli abzuhalten, fügte Trump hinzu. "Wir müssen ausprobieren, ob wir das übertreffen können."

In Washington gibt es am Unabhängigkeitstag einen Festzug entlang der Constitution Avenue. Er ist allerdings keine Militärparade.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS