Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Trumpft Fabian Cancellara heute im Zeitfahren in Lugano auf?

Rad - Nach der heute Samstag in Lugano beginnenden 75. Tour de Suisse dürfte Fabian Cancellara der erste Leader sein. Danach steht die Landesrundfahrt wohl im Zeichen der ausländischen Teilnehmer.
Alles andere als ein Sieg von Fabian Cancellara am Samstagabend im Prolog in Lugano wäre eine Überraschung. Doch länger als 24 Stunden würde der Berner das Leadertrikot kaum tragen. Nach der "Aufwärmphase" über den Nufenen-Pass steht am Pfingstsonntag in Vermala oberhalb von Crans-Montana schon die erste Bergankunft im Programm. Da ist nicht damit zu rechnen, dass der Zeitfahren-Champion mit den stärksten Gegner mithalten kann.
Doch welcher andere Schweizer kann in der nationalen Landesrundfahrt bestehen? Lediglich elf helvetische Radprofis sind gemeldet. Seine Ambitionen auf das Gesamtklassement hat Michael Albasini am letzten Sonntag nach dem Triumph im GP Kanton Aargau in Gippingen angemeldet. Der Ostschweizer erfreut sich zwar einer beneidenswerten Verfassung. Doch ob dies reicht, um seine besten Klassierungen (12./2008, 11./2009) zu verbessern? Im Team HTC-High Road mag man zwar Albasinis Absichten in Bezug auf die Gesamtwertung anerkennen. Mit zwei Sprintern im Team - dem Star Mark Cavendish und Matthew Goss - bleiben anderweitig noch genug Helferdienste zu leisten.
Von den restlichen Schweizer kommen am ehesten Mathias Frank und Johann Tschopp für eine gute Schlussklassierung infrage. Beide traten im Giro d'Italia in Erscheinung, ohne dass sich ihre offensive Fahrweise ausbezahlt hätte. Im BMC Racing Team haben sie mit George Hincapie (USA) und Marcus Burghardt (De) zwei Routniers zur Seite.
Die Jubiläumsausgabe der Tour de Suisse wird aller Voraussicht nach eine Angelegenheit der Ausländer werden. Das Team Leopard-Trek stellt mit Fränk Schleck (Lux) nicht nur den letztjährigen Gesamtsieger. Mit Jacob Fuglsang (Dä) ist auch der Dritte der letzten Tour de Suisse mit dabei. Linus Gerdemann (De) kommt mit der Referenz seines Erfolges in der Luxemburg-Rundfahrt in die Schweiz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.