Tschechiens Tennisspielerinnen bleiben im Fedcup eine Macht. In Strassburg gewinnen sie den Final gegen Frankreich 3:2. Damit sichern sie sich die Trophäe zum dritten Mal in Folge.

US-Open-Finalistin Karolina Pliskova und Barbora Strycova holten mit dem 7:5, 7:5 gegen Caroline Garcia/Kristina Mladenovic im abschliessenden Doppel den noch fehlenden dritten Punkt. Mit dem Break zum 6:5 im zweiten Satz fiel die Vorentscheidung, ehe das tschechische Duo den zweiten Matchball zum neuerlichen Triumph nutzte.

Strycova war zuvor für die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova im finalen Einzel eingesprungen. Mit einem 6:2, 7:6 (7:4) gegen Alizet Cornet hatte die 30-Jährige zum 2:2 ausgeglichen.

Die Französinnen von Teamchefin Amelie Mauresmo vergaben trotz einer 2:1-Führung die Chance, erstmals seit 2003 zu triumphieren. Dabei hatte zweiten Tag vieles für die Gastgeber gesprochen. Garcia gewann gegen die Weltranglisten-Sechste Pliskova mit 6:3, 3:6, 6:3 und sorgte dafür, dass ihr Team in zwei Partien um den Finalsieg kämpfte.

Im Halbfinal diesen Frühling hatten die Tschechinnen die Schweiz ebenfalls mit 3:2 Siegen bezwungen.

Der Final in der Übersicht

Fedcup. Final in Strassburg (Hart, Halle): Frankreich u. Tschechien 2:3. - Am Sonntag: Caroline Garcia s. Karolina Pliskova 6:3, 3:6, 6:3. Alizé Cornet u. Barbora Strycova 2:6, 6:7 (4:7). Garcia/Kristina Mladenovic u. Pliskova/Strycova 5:7, 5:7. Am Samstag: Mladenovic u. Pliskova 3:6, 6:4, 14:16. Garcia s. Petra Kvitova 7:6 (8:6), 6:3. - Tschechien zum 10. Mal Gewinner des Fedcups.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.