Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Titelverteidiger Tschechien steht vor dem erneuten Einzug in den Davis-Cup-Final. Die Gastgeber führen im Halbfinal in Prag gegen Argentinien mit 2:0 und brauchen nur noch einen weiteren Sieg.
Zunächst bezwang Radek Stepanek den Südamerikaner Juan Monaco deutlich in drei Sätzen mit 7:6 (7:3), 6:3, 6:2. Mehr Mühe bekundete Tomas Berdych beim 6:4, 4:6, 6:3, 6:4 gegen Leonardo Mayer.
Auch der ehemalige Sieger Serbien ist in Belgrad ideal in den Halbfinal gegen Aussenseiter Kanada gestartet. Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic brachte sein Team nur vier Tage nach seiner Finalniederlage gegen Rafael Nadal bei den US Open in Führung. Djokovic liess Vasek Pospisil beim 6:2, 6:0, 6:4 über weite Strecken der Partie keine Chance.
Auch Rafael Nadal zeigte sich nach seinem US-Triumph bereits bestens erholt. Er brachte das nach der Erstrunden-Niederlage in Kanada in die Abstiegsrunde gerutschte Spanien mit seinem deutlichen 6:0, 6:0, 6:4-Sieg gegen Sergej Stachowski 2:0 in Führung. Der Ukrainer Stachowski war der Mann, der für Roger Federer in der 2. Runde in Wimbledon Endstation bedeutet hatte. Den erwarteten Klassenerhalt gegen die Ukraine leitete der frühere Top-Ten-Spieler Fernando Verdasco mit 3:6, 6:4, 6:4, 6:2 gegen Alexander Dolgopolow ein. In der ersten Runde mussten die Spanier ohne ihre Stars auskommen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS