Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tuberkulose breitet sich aus - bis 2015 zwei Millionen neue Fälle

Die Tuberkulose ist auf dem Vormarsch. Eine gegen die heutigen Medikamente resistente Form der Infektionskrankheit führt laut der WHO bis 2015 zu zwei Millionen neuen Fällen.

Im Jahr 2009 seien 1,7 Millionen Menschen an Tuberkulose gestorben, 9,4 Millionen Menschen hätten sich neu angesteckt. 85 Prozent der Krankheitsfälle finden sich in 27 Ländern. Allein in Indien und China sind 35 Prozent der Fälle angesiedelt, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Mittwoch in Genf bekanntgab.

Etliche Länder hätten Fortschritte gemacht im Kampf gegen die Krankheit, die häufig die Lungen befällt. Nun müsse verhindert werden, dass die neue Krankheitsform die bisherige Erfolge untergrabe.

Es müsse noch viel mehr unternommen werden, damit die an der multiresistenten Form erkrankten Personen Zugang zu medizinischer Hilfe kriegten, forderte WHO-Direktorin Margaret Chan. Heute kriege lediglich einer von zehn Patienten die nötige Pflege.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.