Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tunesien hat offiziell von Saudi-Arabien die Auslieferung Leila Trabelsis, der Ehefrau des gestürzten Präsidenten Zine El Abidine Ben Ali, beantragt. Das berichtete die tunesische Nachrichtenagentur TAP unter Berufung auf einen Vertreter des Aussenministeriums.

Bereits am Sonntag hatte Tunesien die Auslieferung Ben Alis verlangt, dem "mehrere schwerwiegende Verbrechen" zur Last gelegt werden.

Der tunesische Innenminister Farhat Rajhi beantragte die Auflösung der ehemaligen Regierungspartei RCD. Der früheren Partei Ben Alis sind bereits seit Anfang Februar jegliche politische Betätigung verboten, alle Parteibüros wurden geschlossen.

Die Proteste gegen die tunesische Übergangsregierung gehen weiter. Rund 1000 Menschen kamen zusammen, die meisten davon waren Studenten. Am Sonntag hatten bereits 4000 Menschen den Rücktritt der Übergangsregierung von Ministerpräsident Mohamed Ghannouchi gefordert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS