Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach der Schliessung seit Ende September könnte der Strassentunnel am Grossen St. Bernhard bereits am 24. Dezember wieder für den Verkehr freigegeben werden.

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

(sda-ats)

Der Strassentunnel am Grossen St. Bernhard ist im besten Fall schon am 24. Dezember wieder für den Verkehr geöffnet. Nach Schäden an einer Zwischendecke im September war eine Schliessung bis Mitte Januar befürchtet worden.

Bevor der Tunnel wieder eröffnet werden kann, müssen die Installationen in den kommenden Tagen noch einer Reihe von Tests unterzogen werden, wie die Betreibergesellschaften am Freitag mitteilten. Sie wollen die Eröffnung kommende Woche bestätigen.

Beim Bruch einer Tragkonstruktion der Lüftung auf der italienischen Seite des Tunnels am 21. September wurde nur durch Glück niemand verletzt. Ein über 300 Kilogramm schweres Stück der Zwischendecke stürzte auf die Fahrbahn, kurz bevor ein Auto die Stelle passieren wollte.

Seit dem 4. November ist wegen des Schneefalls auch die Passstrasse über den Grossen St. Bernhard geschlossen. Deshalb sind das Wallis und Italien über die Strasse derzeit nur noch via Simplonpass miteinander verbunden.

Durch die vorübergehende Schliessung des kostenpflichtigen Strassentunnels erlitt die Schweizer Betreibergesellschaft Tunnel Grosser St. Bernhard AG (TGSB AG) Verluste in Millionenhöhe. Auch die italienische Betreiberfirma muss Einnahmeausfälle hinnehmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS