Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Klaus Brinkbäumer, Chefredaktor des deutschen Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/WOLFGANG LANGENSTRASSEN

(sda-ats)

Der Twitter-Account von Spiegel-Chefredaktor Klaus Brinkbäumer wurde gehackt. Der neueste Tweet über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sowie das Titelbild seien nicht von ihm, teilte der Spiegel in der Nacht auf Sonntag per Twitter mit.

Inzwischen sei der Account bereinigt, hiess es. Das Konto sei wieder unter Kontrolle.

Wie die "Bild" berichtete war am Samstagabend auf dem Account von Brinkbäumer ein angehefteter Tweet zu sehen mit einer türkischen Nachricht und dahinter in Klammern auf Deutsch: "Aufgrund der schlechten Nachrichten, die wir bisher über die Türkei und Recep Tayyip Erdogan berichtet und veröffentlicht haben, möchten wir uns entschuldigen." Darunter war ein Foto von Erdogan und eine wehende Türkei-Flagge zu sehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS