Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Buenos Aires - Vor der südargentinischen Küste sind 141 ölverschmierte Pinguine entdeckt worden. Elf der Tiere seien verendet, teilte eine Vertreter des dortigen Landwirtschaftsministeriums am Mittwoch mit.
Die restlichen würden im Zoo von Rawson, der Hauptstadt von Patagoniens Provinz Chubut, gesäubert. In dem Zoo sei eigens für die Tiere eine Klinik eingerichtet worden.
Wo die Tiere mit dem Öl in Kontakt kamen, war zunächst unklar. Die Behörden vermuten, dass es sich um einen bislang unentdeckt gebliebenen Ölteppich weiter nördlich handeln könnte - möglicherweise habe ein Tanker dort illegalerweise seine Öltanks gereinigt.
Die Behörden der Provinz wurden laut der Ministeriumsvertreterin in Alarmzustand versetzt. Es müsse mit weiteren ölverseuchten Tieren gerechnet werden, da tausende Pinguine aus Südbrasilien gerade auf dem Weg zu ihren Brutstätten im argentinischen Teil von Patagonien seien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS