Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die kolumbianische Polizei hat in Cali eine tonnenschwere Kokainladung beschlagnahmt. Mehr als 1400 Kilogramm der Droge wurden in einem Depot in der westkolumbianischen Stadt gefunden. Der Schwarzmarktwert der Kokainladung wurde auf 28 Millionen Dollar geschätzt.

Die Droge sollte in einer Ladung Dachziegel versteckt über den kolumbianischen Hafen Buenaventura nach Puerto de Quetzal, in Guatemala, geschmuggelt werden, teilte der Polizeichef General José Roberto León Riaño am Mittwoch mit. Als Empfänger wird ein mexikanisches Kartell vermutet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS