Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In den Sonntagspielen der Eishockey-NLB prägen happige Überraschungen das Bild. Leader La Chaux-de-Fonds verliert in Martigny 0:2. Und die Rapperswil-Jona Lakers unterliegen daheim Ajoie 1:7.

In 27 der ersten 28 Runden hatte der HC La Chaux-de-Fonds gepunktet. Den einzigen Ausrutscher verzeichneten die Neuenburger in Küsnacht bei einem 5:6 gegen die GCK Lions. In Martigny resultierte nun der zweite "Nuller". Jacob Berglund und Jozef Balej trafen für Red Ice. Die Entscheidung fiel im Schlussabschnitt: Zuerst nützte La Chaux-de-Fonds eine doppelte Überzahl nicht zum 1:1-Ausgleich, anschliessend gelang Balej bei fünf gegen drei das siegsichernde 2:0 für Martigny.

In der Tabelle führt La Chaux-de-Fonds noch mit fünf Punkten Vorsprung auf Langenthal, das Thurgau 5:3 besiegte. Jeff Campbell erzielte drei Tore für die Oberaargauer, das zweite in doppelter Unterzahl mit einem Weitschuss-Aufsetzer aus der eigenen Abwehrzone heraus. Kein Terrain machte Rapperswil-Jona (3.) gut.

Die Lakers wurden nach sechs Siegen von Meister Ajoie zurückgebunden. Die Jurassier dominierten die Partie in allen Belangen. Allerdings präsentierte sich am Obersee eine "Ajoie Selection". Mit Eliot Antonietti, Kay Schweri (beide von Servette) und Matthias Joggi (von Biel) traten die Jurassier gleich mit drei zusätzlichen NLA-Stammspielern an. Joggi erzielte drei der ersten fünf Ajoie-Tore. Schweri liess sich zwei Assists gutschreiben. Und Antonietti machte nach 51 Minuten, als alles entschieden war, mit einem Faustkampf und einer Matchstrafe auf sich aufmerksam.

Auch zwei Aussenseiter überraschten: Biasca gewann nach dem 5:0 in Visp mit 3:2 nach Verlängerung gegen die GCK Lions zum ersten Mal zwei Spiele in Folge. Und Winterthur feierte mit 4:3 gegen die EVZ Academy erst den zweiten Sieg aus den letzten 19 Spielen.

Resultate und Tabelle:

Winterthur - EVZ Academy 4:3 (1:2, 1:0, 2:1). Biasca Ticino Rockets - GCK Lions 3:2 (1:1, 1:1, 0:0, 1:0) n.V. Olten - Visp 5:3 (1:1, 2:2, 2:0). Langenthal - Hockey Thurgau 5:2 (3:1, 1:0, 1:1). Rapperswil-Jona Lakers - Ajoie 1:7 (0:2, 1:3, 0:2). Red Ice Martigny - La Chaux-de-Fonds 2:0 (0:0, 1:0, 1:0).

1. La Chaux-de-Fonds 29/68 (121:79). 2. Langenthal 29/63 (105:64). 3. Rapperswil-Jona Lakers 28/56 (103:75). 4. Olten 27/54 (93:72). 5. Red Ice Martigny 27/49 (87:63). 6. Ajoie 29/43 (111:83). 7. Visp 29/41 (87:90). 8. EVZ Academy 27/31 (60:91). 9. GCK Lions 28/30 (66:95). 10. Winterthur 28/28 (68:103). 11. Hockey Thurgau 28/25 (67:99). 12. Biasca Ticino Rockets 29/19 (71:125).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS