Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Präsidentenwahl in Kroatien entscheidet sich in einem überraschend knappen Kopf-an-Kopf-Rennen. Der amtierende Staatschef Ivo Josipovic kam laut Nachwahlbefragungen auf 38,9 Prozent der Stimmen.

Das berichtete der Sender Nova TV in Zagreb am Sonntagabend nach Schliessung der Wahllokale. Damit hatte Josipovic nur einen hauchdünnen Vorsprung vor der Oppositionskandidatin Kolinda Grabar Kitarovic. Alle Meinungsumfragen hatten Josipovic einen klaren Sieg vorausgesagt.

Wenn sich die Prognosen bestätigen und keiner der beiden Bestplatzierten die erforderliche absolute Mehrheit erhält, gibt es in zwei Wochen eine Stichwahl.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS